Machu Picchu
33 artikel
Putucusi Berg verstecktes Juwel von Machu Picchu
Klicken Sie um zu bewerten Artikel

Putucusi Berg das versteckte Juwel von Machu Picchu

Machu Picchu wurde 1911 entdeckt. Seitdem ist es eines der besten Touristenziele der Welt. 2007 wurde er zu einem der neuen Weltwunder der Moderne gewählt. Trotz dieser Popularität haben nur wenige Menschen vom Putucusi-Berg gehört, der auch als das verborgene Juwel von Machu Picchu bekannt ist.



Der fröhliche Berg Putucusi steht neben Machu Picchu
Der fröhliche Berg Putucusi steht neben Machu Picchu

Putucusi: Ort, Höhe, Bedeutung

Putucusi ‚Happy Mountain‘ ist einer der Berge, die Machu Picchu umgeben. Es liegt 2.560 Meter über dem Meeresspiegel. Seine Wege sind steil. Oben angekommen kann man jedoch die ganze Schönheit der Landschaft sehen, die das Weltwunder umgibt.


Was ist Putucusi Berg?

  • Der Putucusi-Berg ist eines der verborgenen Juwelen von Machu Picchu, weil nur sehr wenige Menschen ihn besucht haben.
  • Dieser Berg ist so beeindruckend wie die Wanderungen, die der Huayna Picchu oder der Machu Picchu bieten.
  • Es bietet auch Ansichten von Machu Picchu, die nicht viele Menschen fotografieren konnten. Es ist der einzige Berg, der einen horizontalen Blick auf die
    Inkastadt bietet.

Wie hoch ist der Putucusi?

  • Putucusi ist der kleinste der drei Berge (Machu Picchu und Huayna Picchu), aus denen die Inkastadt besteht.
  • Sein höchster Punkt erreicht 2.560 Meter über dem Meeresspiegel.

Was bedeutet dein name

  • Putucusi ist ein Quechua-Wort, das „glücklicher Berg“ bedeutet. Neben dem Namen fällt auch die Struktur des runden Schnabels auf.

Wo ist der Putucusi?

  • Der Putucusi-Berg befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite (nordöstlich) des Urubamba-Flusses, direkt vor Machu Picchu im Departement Cusco in Peru.
  • Es befindet sich in der Stadt Aguas Calientes. Eine kurze Strecke von der Eisenbahn, die in die Stadt Cusco führt.
Putucusi Bergwache von Machu Picchu
Putucusi Bergwache von Machu Picchu

Was auf Putucusi Berg zu tun?

  • Im Putucusi-Gebirge gab es keine Inkastrukturen. Die wichtigste Touristenattraktion ist der unglaubliche Wanderweg bis zum Gipfel.
  • Entlang des Weges, der zur Spitze des Berges führt, gibt es viele Arten von Vögeln, Insekten und vor allem eine reichhaltige Flora wie Pisonaes, Erlen, Farne und etwa hundert Arten von Orchideen.
  • Oben angekommen, können Touristen in der Ferne die Inkastadt Machu Picchu sehen. Sie können auch das Urubamba-Flusstal, den Berg Huayna Picchu, die Stadt Aguas Calientes und vieles mehr sehen.

Abenteuerroute zum Gipfel Putucusis

  • Den Putucusi zu besteigen kostet nichts. Sie sollten nur genug Kraft und Geschicklichkeit haben, um die schwierigen Abschnitte des Berges zu bewältigen. Sie erreichen es zu Fuß von der Stadt Aguas Calientes.

Was ist die Schwierigkeit des Putucusi-Berges?

  • Das Besteigen des Putucusi-Berges ist schwierig. Ohne Zweifel ist es ein komplizierteres Abenteuer, als den Huayna Picchu oder den Machu Picchu zu besteigen.
  • Sie betreten den Berg von der Stadt Aguas Calientes.
  • Es ist ratsam, die Reise durch diesen Berg in Begleitung einer Person zu unternehmen, die die Route kennt. Die Wanderwege und die Vegetation könnten Sie verlieren.

Wie sind die Wege zum Gipfel des Putucusi?

  • Putucusi zu besteigen ist nicht einfach. Die Tour dauert ca. 4 Stunden.
  • Die Straße beginnt in Aguas Calientes (Stadt Machu Picchu). Von dort müssen Sie nur noch der Zugroute in Richtung ‚Hydroelectric‘ folgen.
  • Nach ungefähr 10 Minuten auf dem Weg gibt es ein Schild, das die Abzweigung zum Putucusi-Berg anzeigt.
  • Sie müssen dann einige Steintreppen hinaufsteigen. Die Straße wird durch die Schritte der vorhergehenden Wanderer verfolgt.
  • Dann erreichen Sie den schwierigsten Punkt der Route. Sie müssen die Seite eines Berges besteigen, an dem Sie sich an einem Metallseil festhalten.
  • Während Sie vorwärts gehen, sehen Sie einige Holztreppen, um diese ziemlich steile Strecke zu überwinden.
  • Nach Überwindung dieses Hindernisses führt die Straße auf weniger steilen Wegen bis zum Gipfel.
Den Putucusi-Berg zu besteigen ist eine Meisterleistung.  Aber der Preis ist der höchste, wenn er seinen Höhepunkt erreicht
Den Putucusi-Berg zu besteigen ist eine Meisterleistung. Aber der Preis ist der höchste, wenn er seinen Höhepunkt erreicht

Wie sind die Aussichten vom Gipfel des Putucusi?

  • Die Aussicht vom Putucusi Berg ist unglaublich. Sie können die Umgebung von Machu Picchu sehen: den Fluss, der sich darum windet, und das gesamte Tal von außen.
  • Von hier aus kann man auch sehen, wie es das Andengebirge mit den spektakulären Wäldern des Hochamazonendschungels begrenzt.

Wer kann den Putucusi-Berg besteigen?

  • Das Besteigen des Putucusi-Berges erfordert Kraft und Geschicklichkeit, da die Wege steil sind. Der Eintritt ist frei und Sie müssen kein Ticket kaufen. Dieses Abenteuer wird jedoch nicht für Kinder und ältere Erwachsene empfohlen.
  • Im Gegensatz zu Machu Picchu sollten Sie den Putucusi-Berg bei Regen nicht besteigen. Dies liegt daran, dass die Abschnitte rutschig sind. Es gibt auch Bäche entlang der Straße.

Was brauche ich, um den Putucusi zu besteigen?

  • Im Jahr 2011 endete der ständige Regen mit einem Teil der Holztreppe, die zu den Putucusi führte. Deshalb ist es derzeit nicht möglich, den Berg ohne die richtige Ausrüstung zu befahren.

Personen, die den Putucusi-Berg bestiegen haben, empfehlen, Folgendes mitzunehmen:

  • Wanderschuhe.
  • Rutschfeste Handschuhe
  • Kletterseil
  • Sicherheitsgurt
  • Kamera
  • Jacke oder Regenponcho.
  • Sonnencreme
  • Hut oder Mütze
  • Insektenschutzmittel
  • Essen und Snacks.

Wichtige Informationen zu Putucusi

Putucusi ist ein Abenteuer, das in der Regenzeit nicht empfohlen wird. Die beste Reisezeit ist an sonnigen Tagen. Obwohl die Begleitung eines Führers nicht erforderlich ist, sollten Besucher beim Aufstieg ihre Vorkehrungen treffen: Dieser Gipfel kann gefährlich sein.

Machu Picchu und Putucusi, das Wunder in seiner ganzen Pracht
Machu Picchu und Putucusi, das Wunder in seiner ganzen Pracht

Möchten Sie den Putucusi-Berg in Machu Picchu bereisen?

  • Für den Putucusi-Berg muss keine Eintrittskarte gekauft werden. Um diesen Gipfel zu besuchen, müssen Sie nur von Aguas Calientes aus zu Fuß gehen.
  • Die Regenzeit in Cusco und Machu Picchu dauert von November bis März. Es wird nicht empfohlen, Putucusi Berg in diesen Tagen zu besuchen.
  • Die Trockenzeit (von April bis Oktober) ist die beste Zeit, um die Putucusi zu besuchen. Die Tage sind sonnig und es gibt keine Chance auf Regen.

Brauche ich einen Führer, um den Putucusi zu besteigen?

  • Die Begleitung eines Reiseleiters ist nicht erforderlich, um den Putucusi-Berg zu besteigen.
  • Es wird empfohlen, zum Putucusi-Berg begleitet zu werden. Sie sollten auch von einer Person vor Ort beraten werden, die die Route kennt.

Ist Putucusi gefährlich?

  • Wenn die notwendigen Vorkehrungen nicht getroffen werden, kann der Besuch des Putucusi-Berges ein gefährliches Abenteuer sein.
  • Das Hauptrisiko besteht darin, nicht den richtigen Weg zu finden und sich auf den steilen Bergpfaden zu verlaufen.
  • Auch das Klettern des Seils, das zur Holztreppe führt, ist sehr schwierig. Touristen müssen klettern, indem sie alle notwendigen Vorkehrungen treffen. Andernfalls kann der Sturz den Besucher beschädigen.

Ist das Putucusi geschlossen?

  • Der Besuch des Putucusi-Gebirges wird der Öffentlichkeit nicht empfohlen. Dies ist auf die Unfälle zurückzuführen, die zu steilen Anstiegen führen können.
  • Trotzdem besuchen immer noch viele Touristen die Putucusi. Es braucht Kraft und Geschick, um die schwierigen Fallstricke dieses Gipfels zu überwinden.
  • Derzeit ist der Eintritt zu Putucusi frei. Nach der Anpassung des Berges an den Tourismus kann sich dies jedoch ändern.

 

Durch Ticket Machu Picchu – Letzte Aktualisierung, Juli 24, 2019